• 
Sprachliches
Gymnasium
 • 
Musisches
Gymnasium
 • 
Bilingualer
Unterricht
 • 
MINT-freund-
liche Schule
 • 
Wahl-
unterricht
 • 
Ganztags-
   angebot   

Artikel anzeigen


Dalberg-Gymnasium bundesweit auf zweiten Platz im Schülerwettbewerb econo=me
20.06.2017

Drei Schüler des Dalberg Gymnasiums Aschaffenburg haben mit einem knapp vierminütigen Erklärvideo beim diesjährigen bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me den zweiten Platz erzielt. Am Donnerstag erhielten Noah Alibayli, Sebastian Claas und Jaden Mayerhöfer bei der Preisverleihung im Kölner Sky-Tower dafür ein I-Pad Mini. Die Klasse darf sich über einen Tagesausflug in die MMC Filmstudios Köln freuen. Den ersten Platz

erzielte ein Team der Wilhelm-Raabe-Schule aus Niedersachsen. Insgesamt kamen indes sechs von zehn Preisträgern aus Bayern.
Die Flossbach von Storch Stiftung und „Handelsblatt macht Schule“ haben den Wettbewerb ins Leben gerufen, um das Interesse von Jugendlichen an wirtschaftlichen Themen zu wecken. Die Schirmherrschaft hatte im Herbst 2016 Bundeswirtschaftsminister Gabriel übernommen. „Mit dem aktuellen Thema und dem gesamten Format des Schülerwettbewerbs als innovativer Unterrichtsmethode scheinen wir einen Nerv bei Lehrkräften und Schülern getroffen zu haben“, sagt Verena Hugo, Projektleiterin Handelsblatt Bildungsinitiativen.
Für die Jugendlichen in der Sekundarstufe I, in der die drei Jugendlichen des Dalberg Gymnasiums starteten, lautete das Thema: „Sparen – Wieso? Weshalb? Warum?“ Die Schülerinnen und Schüler setzten sich mit den Zielen fürs Sparen auseinander, recherchierten verschiedene Möglichkeiten und stellten diese einander gegenüber. 
Wie im vergangenen Schuljahr arbeiteten zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Dalberg-Gymnasiums als Projektarbeit an dem Wettbewerbsthema, welches gut in das Fach Wirtschaft und Recht passt. Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch die Lehrerin Barbara Rank-Lorz teilte sich die Klasse 9cm_f in Kleingruppen auf. Fasziniert waren die Jugendlichen von den verschiedenen Formaten, die vom Wettbewerb zugelassen waren. Schließlich reichte die Lehrerin 7 Ergebnisse in Form von Podcasts, Filmen, Website, Comics und Artikeln ein. Die Preisträger entschieden sich mit ihrem Beitrag „Alles rund ums Sparen!“ für einen Kurzfilm mit Hintergrundgeschichte. Mit einem Erklärvideo könne man komplizierte Dinge schnell und einfach darstellen, sagten sie. Zudem spreche das Fallbeispiel aus dem Leben eines Jugendlichen Gleichaltrige in besonderer Weise an. 
Der Einsatz weit über den Unterricht hinaus zahlte sich nun aus. Überwältigt waren auch die anderen Schüler. Zum einen kann man tatsächlich gewinnen, was für die nächsten Wettbewerbe motiviert. Zum anderen wird die ganze Klasse für ihr Engagement bei der Projektarbeit belohnt und darf an dem Tagesausflug in die MMC Filmstudios Köln teilnehmen.
Die bayerischen Schülerinnen und Schüler hatten in der diesjährigen Runde des bundesweiten Wettbewerbs econo=me die Nase vorn. Sechs der zehn Preisträger kamen aus diesem Bundesland, in dem Wirtschaft und Recht fest im Fächerkanon verankert ist. 
Die Beiträge der Gewinner können auf der Interseite von „Handelsblatt macht Schule“ angesehen werden: http://econome.handelsblattmachtschule.de/20162017.html
Barbara Rank-Lorz


 Professor Thomas Mayer von der Flossbach von Storch Stiftung und Jurymitglied überreicht die Preise an Sebastian Claas, Jaden Mayerhöfer und Noah Alibayli (von links nach rechts). (Bild von Uta Wagner)

Schulleiter Georg Fath freut sich über die Platzierung seiner Schüler.

 

Und sogar die ARD berichtet auf ihrer Homepage über uns - hier der Link


Pressemitteilung des Handelsblattes


Gratulationsanzeige im Handelsblatt




Alle Artikel anzeigen

   
     



Home | Diese Seite drucken | Impressum
© Dalberg Gymnasium 2008 - Content Management with conamic 4

Nächste Termine

mehr...