• 
Sprachliches
Gymnasium
 • 
Musisches
Gymnasium
 • 
Bilingualer
Unterricht
 • 
MINT-freund-
liche Schule
 • 
Wahl-
unterricht
 • 
Ganztags-
   angebot   

Das Fach Musik im musischen Zweig


Das Musische Gymnasium hebt sich vor allem durch den Kernfachstatus des Faches Musik und durch den Pflichtfachbereich Instrument von den anderen gymnasialen Schultypen ab. Die Fächer Musik und Kunst sind in diesem Zweig mit einer höheren Stundenzahl und zusätzlichen Lerninhalten ausgestattet und tragen somit einer umfassenden musischen Bildung Rechnung. Die Fremdsprachenfolge setzt sich zunächst aus Englisch oder Latein (ab der 5. Jahrgangsstufe) und Latein oder Englisch (ab der 6. Jahrgangsstufe) zusammen. Bei Englisch als erster Fremdsprache ist zusätzlich ein bilinguales Angebot möglich.


Die Aufnahme an das Musische Gymnasium setzt zusätzlich zur allgemeinen Eignung für das Gymnasium eine im Übertrittszeugnis der Grund- bzw. Hauptschule festgestellte Eignung für das Musische Gymnasium voraus. Diese ist im Allgemeinen mit der Note sehr gut oder gut in Musik gegeben. Alternativ kann dies auch durch eine vom Gymnasium durchzuführende Prüfung festgestellt werden. Beim Eintritt in die 5. Jahrgangsstufe wählen unsere Schüler aus einer breiten Palette an möglichen Instrumenten (hier Instrumente pdf) eines als ihr Pflichtinstrument aus; bereits erworbene instrumentale Fertigkeiten werden zu diesem Zeitpunkt nicht vorausgesetzt. Mit dem Instrumentalunterricht wird also einem weiten Kreis von Schülern eine kostenfreie, vertiefte musikalische Ausbildung am Instrument geboten.
Der Instrumentalunterricht bildet einen Schwerpunkt des Faches Musik am Musischen Gymnasium. Einerseits verhindert das Instrumentalspiel eine Intellektualisierung des Kernfaches Musik, andererseits liegen gerade in dem „Zusammenspiel zwischen Greifen und Begreifen“ große pädagogische Möglichkeiten für den Theoriebereich des Klassenunterrichts. So wird die Verbindung von Klassenunterricht und Instrumentalspiel intensiviert, indem die instrumentalen Fähigkeiten und Fertigkeiten gezielt in den Klassenunterricht einbezogen werden. Zusätzlich wird die intensive und vertiefte musikalische Ausbildung durch die gezielte Schulung der Stimme und des Gehörs und die Vermittlung spezieller musiktheoretischer Kenntnisse und Fertigkeiten (z. B. im Bereich der Harmonielehre) gefördert.
Besondere Attraktivität gewinnt das Kernfach Musik für den begabten und interessierten Schüler dadurch, dass am Musischen Gymnasium musikalische Kenntnisse und Fähigkeiten voll honoriert werden. So können ggf. schlechtere Leistungen in einem anderen Kernfach mit guten Leistungen im Kernfach Musik ausgeglichen werden (Notenausgleich nach §63a GSO nur in Jahrgangsstufe 10). Deshalb setzt die Gleichwertigkeit des Faches Musik im Kreis der Kernfächer eine kernfachgemäße Leistungserhebung in Musiktheorie (Schulaufgaben, mündliche Noten) und Musikpraxis (Instrument, Gesang, praktische Noten) voraus.
In den Jahrgangsstufen 5 bis 10 stehen drei Unterrichtsstunden Musik auf dem Stundenplan des Musischen Gymnasiums. Davon werden zwei im Klassenunterricht erteilt, die dritte erfolgt als Instrumentalunterricht in Kleingruppen. Schließlich findet die musikalische Ausbildung in der Oberstufe (Link zur Oberstufe) ihre Fortsetzung in einem breiten Angebot an musikalischen Kursen, die u. a. auch die Möglichkeit einer Praktischen Abiturprüfung in einen Instrument bzw. im Gesang beinhaltet.
Zusätzlich nehmen die musischen Schüler an einem der vielfältigen, im Wahlunterricht angebotenen Ensembles entsprechend ihrer individuellen Begabung und Neigung teil. So finden sich an unserer Schule für die Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 das Unterstufenorchester, die Junior-Bigband und der Unterstufenchor. Von der 8. bis zur 12. Klasse besuchen die Schüler dann das Große Orchester, die Bigband oder den Großen Chor. Darüber hinaus können besonders interessierte Schüler auch an den Wahlangeboten Kammermusik und Vokalensemble teilnehmen. (Link zu den Musikensembles)
Auf diese Weise werden unsere Schüler unter qualifizierter Leitung zu einer für ihre musikalische Ausbildung elementar wichtigen und unbedingt nötigen gemeinsamen Musizier- und Singpraxis hingeführt werden. Gleichzeitig bleiben die gemeinsamen Probenphasen, die alljährlich auf Burg Rothenfels oder in der Musikakademie Hammelburg stattfinden, und die anspruchsvollen Konzerte  der Ensembles in der Stadthalle bzw. dem Stadttheater den Schülerinnen und Schülern stets in guter Erinnerung - und das weit über die eigene Schulzeit hinaus.

Details musischer Zweig, Instrumentenwahl (PDF Link)
 


   
     



Home | Diese Seite drucken | Impressum
© Dalberg Gymnasium 2008 - Content Management with conamic 4

Nächste Termine

mehr...